Autorun CD Menu erstellen

Autorun CD Menu für CD und DVD, Frontend-Menu für USB-Stick erstellen

KS-SW - Klaus Schwenk Software

Hilfe bei Problemen

Die CD startet nicht automatisch





Falls Ihre CD nicht automatisch startet, gehen Sie bitte sorgfältig diese Checkliste durch, um das Problem zu beheben.


1. Autoplay prüfen

Die Windows-Autoplay-Funktion kann bei Win95/98/ME an- und abgeschaltet werden. Prüfen Sie zunächst, ob bei Ihrem System die Autoplay-Funktion aktiviert ist. Lesen Sie dazu im Kapitel "Autorun aktivieren" hier....

Bei allen Windows-Systemen kann die Autoplay-Funktion durch andere Programme abgeschaltet werden, wie zum Beispiel das CD-Brennprogramm. Hinweise hierzu erhalten Sie hier....

Am einfachsten prüfen Sie die Autoplay-Funktion, indem Sie eine Autoplay-CD einlegen, wie z.B. die Windows-CD, eine Software-Installations-CD oder die CDMenuPro-CD. Falls auch diese CDs nicht automatisch starten, wurde durch ein Ereignis die Autoplay-Funktion ausgeschaltet. Bei Win-NT, 2000, XP hilft meistens ein Neustart von Windows. Lesen Sie hierzu auch Autoplay CDs brennen


2. CD prüfen

Mindestens folgende Dateien müssen sich im Wurzelverzeichnis der CD befinden:
- Autorun.inf
- CD_Start.exe
- CD_Conf.ini

Hinweis: Bei compilierten Menüs ist die Datei CD_Conf.ini nicht erforderlich.

Richtig: So ist die CD korrekt gebrannt: Die Dateien "CD_Start.exe" und "Autorun.inf" sind im rechten Fenster sichtbar, wenn im linken Fenster auf das CD-Symbol geklickt wird. Die Dateien befinden sich im "Wurzelverzeichnis" der CD.

Falsch: Die Dateien "Autorun.inf" und "CD_Start.exe" befinden sich im Unterordner "MyCD_Project" der CD. Der Autostart wird nicht ausgeführt.


Falls Sie die Dateierweiterungen nicht sehen können (.exe, .ini, .inf) gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  • Windows Explorer starten.
  • Aus der Menüleiste wählen: "Extras - Ordneroptionen..."
  • Auf die Registrierkarte "Ansicht klicken"
  • Entfernen Sie das Häkchen bei "Dateinamenerweiterung bei bekannten Dateitypen ausblenden"


3. Das Joliet-Filesystem beim Brennprogramm aktivieren

Falls bei Ihrem Brennprogramm das ISO9660 Filesystem aktiviert ist, dürfen Sie nur Dateinamen mit der Länge von 8 Buchstaben und Dateierweiterungen mit der Länge von 3 Buchstaben verwenden. Ferner dürfen sich keine nationalen Buchstaben in den Ordner- und Dateinamen befinden. Aktivieren Sie daher das Joliet Filesystem. Die Einzelheiten hierzu müssen Sie der Dokumentation Ihres Brennprogramms entnehmen.


4. Weitere Informationen
Bitte lesen Sie hierzu unbedingt die folgenden Kapitel:



Abschalten der Autoplay-Funktion durch Brennprogramme

Manche Brennprogramme leiten die Autoplay-Funktion um, sodass das Brennprogramm gestartet wird, falls das CD-Laufwerk geöffnet und wieder geschlossen wird. Dies führt möglicherweise nach dem Brennen einer Autoplay CD zu Problemen, falls die CD im gleichen Laufwerk getestet wird, ehe das Brennprogramm geschlossen wird.

Gehen Sie beim Brennen von Autoplay CDs immer folgendermaßen vor:

  • CD brennen.
  • CD dem Laufwerk entnehmen, Laufwerk schließen
  • Brennprogramm schließen
  • Erst jetzt CD durch Einlegen in das CD Laufwerk testen.

Bei anderer Reihenfolge kann es dazu kommen, dass die Autoplay-Funktion abgeschaltet wird. Versuchen Sie es dann mit einem Windows-Neustart, ob sich das gewünschte Verhalten wieder einstellt. Andernfalls benötigen Sie eine spezielle Software, um die Autoplay-Funktion wieder zu aktivieren.