Autorun CD Menu erstellen

Autorun CD Menu für CD und DVD, Frontend-Menu für USB-Stick erstellen

KS-SW - Klaus Schwenk Software

Tutorial

Sound hinzufügen





Das Abspielen der Sounddatei (mid, wav, mp2, mp3) wird zum Programmbeginn gestartet.

  • Aus dem Menü "Eigenschaften - Sound" wählen oder entsprechenden Knopf an der Toolbar klicken.

  • Ein Dialog zur Eingabe der Sounddatei öffnet sich.

  • Sounddatei angeben oder über den Button "Suchen..." auswählen.

  • Checkbox "Sound freigeben" markieren.

  • Dialog mit "ok" beenden.

Sounddatei wählen

CDMenuPro unterstützt die Formate: wav, mid, mp2, mp3. Jedes Sound Format benötigt auf dem Ziel-PC einen entsprechenden Audio Codec (Treiber für Kompressor- Dekompressor), andernfalls ist der Sound nicht abspielbar. Auf älteren, ungewarteten Win95/Win98 Systemen muss davon ausgegangen werden, dass die Codecs für mp2 und mp3 nicht vorhanden sind.

Falls damit gerechnet werden muss, dass CDMenuPro auch auf älteren ungewarteten Win95/98 PCs eingesetzt wird, muss auf die Soundformate mp2, mp3 verzichtet werden.




Akustische Button-Effekte

CDMenuPro unterstützt optional auch akustische Signale beim Überfahren (Mouseover) oder beim Betätigen eines Buttons.

Falls Sie Ihren Menü-Anwendern dies antun wollen, dann gehen Sie wie folgt vor:

  • Im Sounddialog (s.o.) die Felder "akustischer Mouseover Effekt freigeben" und/oder "akustischer Buttonklick freigeben" markieren.
  • Die Sounddatei für den Mouseover-Effekt  hat immer den Namen "over.wav".
  • Die Sounddatei für den Buttonklick-Effekt heißt "click.wav".
  • Die Sounddateien müssen im Projektverzeichnis liegen oder in einem Unterordner mit dem Namen "Sound".
  • Erstellen Sie ggf. die Wav-Dateien nach Ihren Vorstellungen.
  • Je ein Sounddatei-Beispiel liegt im CDMenuPro-Programmverzeichnis, Unterordner "Sound".
  • Das Kopieren der Sounddateien in den Projektordner oder in den Unterordner "Sound" liegt in der Verantwortung des Menü-Designers.

Achtung: Ab CDMenuPro Version 2.3 sind "click.wav" und "over.wav" bereits in der EXE-Datei enthalten. Diese können jedoch mit obiger Methode ersetzt werden.

Hinweis: Bei manchen (meist älteren) Multimediasystemen ist  das Abspielen von nur einer Sounddatei  möglich. Falls also  der Hintergrundsound aktiviert ist, kann gleichzeitig nicht auch der akustische Buttoneffekt  erfolgen. In diesem Fall gibt CDMenuPro nämlich dem Hintergrundsound die höhere Priorität. 

Ab CDMenuPro Version 2.4 kann auch  jedem Button ein eigener Sound zugeordnet werden, der bei Aktivierung des Buttons abgespielt wird. Dabei besteht die Möglichkeit, den Hintergrundsound während des Abspielens des Button-Sounds anzuhalten oder beide Sounddateien parallel abspielen zu lassen (siehe Hinweis oben).




Wie kann ein Track von einer Audio-CD als Sounddatei für CDMenuPro genutzt werden ?

Die meisten CD-Brenn-Programme bieten die Möglichkeit, Soundtracks als WAV-Datei auf der Festplatte zu speichern. Falls Sie über kein Brenn-Programm verfügen oder Ihr Programm diese Eigenschaft nicht unterstützt, können Sie aus dem Internet zahlreiche Programme laden, um dies zu bewerkstelligen. Zum Beispiel "WinDAC32" von www.windac.de.